Was kostet Coaching? Einblicke in Kosten und Zeitaufwand

Lesedauer: 4 Minuten
photo of money and laptop on a desktop for "was kostet coaching?"
TEILE DIESEN BLOGARTIKEL

Inhalt

Was kostet Coaching? Ein detaillierter Blick auf die finanziellen und zeitlichen Aspekte professioneller Begleitung

Du interessierst Dich für Coaching, bist aber unsicher über die Kosten und den damit verbundenen Zeitaufwand? „Was kostet Coaching?“ ist eine Frage, die viele potenzielle Klienten und Klientinnen bewegt. In diesem Artikel schauen wir uns nicht nur die finanziellen Aspekte an, sondern beleuchten auch den zeitlichen Einsatz, den ein qualitatives Coaching erfordert.

Was kostet Coaching – die Grundlagen

Die Kosten für Coaching können stark variieren und hängen von von mehreren Faktoren ab. Dazu zählen die Qualifikation und Erfahrung der Coachin, die Dauer und Häufigkeit der Sitzungen, das Setting des Coachings sowie der spezifische Coaching-Bereich.

Qualifikation und Erfahrung

Qualifizierte und erfahrene Coaches und Coachinnen haben oft höhere Stundensätze, die ihre Expertise und das in sie investierte Training widerspiegeln. Für eine Stunde können die Kosten zwischen 100 und 250 Euro (netto) liegen. Wie in anderen Jobs z.B. beim Hausarzt, Therapeutin, KFZ-Mechatronikerin, Tischlerin etc. haben auch Coaches viel Zeit dafür investiert, die Person zu sein, der Du im Coaching begegnest. Du zahlst also nicht nur für die konkrete Zeit in der Coachingstunde, sondern auch für Fähigkeiten, Erfahrungen, Ausbildungen.

Dauer und Häufigkeit

Die Länge und die Anzahl der Coaching-Sitzungen beeinflussen ebenfalls die Kosten. Viele Coaches bieten Pakete an, die mehrere Sitzungen umfassen und oft einen Preisnachlass bieten.

Setting

Coaching in Unternehmen und Institutionen erfordert einen systemischen Blick auf die Zusammenhänge der Organisation und der Menschen im System. Hinzu kommt ein erhöhter Abstimmungsaufwand, wenn Modalitäten des Coachings wie Häufigkeit, Datenschutz, Bezahlung und weitere Aspekte des Coachings mit einem Unternehmen oder Ansprechpartner:in aus dem Unternehmen geklärt werden müssen. „Was kostet Coaching?“ ist dann schnell „Was darf Coaching kosten?“.

Spezialisierung der Coachin

Spezialisierte Coaches können aufgrund ihrer spezifischen Fähigkeiten und der Nachfrage in ihrem Bereich höhere Gebühren verlangen. Das ist für Dich als mögliche Klient:in dann interessant, wenn Du für Dein Anliegen eine spezielle Coachingmethode erwartest. Ich persönlich habe mich auf Stärkencoaching nach Gallup basierend auf der positiven Psychologie spezialisiert. Jeder Mensch kann herausfinden, welche Denk-, Gefühls- und Verhaltensmuster intuitiv sind und so einfacher persönliche Ziele erreichen.

Einsatz von Künstlicher Intelligenz und Webanwendungen

Spätestens mit dem Aufkommen künstlicher Intelligenz in Coachings entstehen immer mehr hybride Coaching-Prozesse. Für die Frage „Was kostet Coaching?“ ist mittlerweile auch zu berücksichtigen, ob es sich um 1:1 Coaching in Person in einem gemeinsamen Raum, 1:1 Coaching im virtuellen Raum (z.B. Zoom, Google Meet…), hybrides Coaching mit Einsatz von KI basierten Anwendungen zwischen den persönlichen Coaching Sitzungen oder tatsächlich 100 % Chatbot basiertes Coaching handelt.

Der Zeitaufwand hinter einer Coaching-Sitzung

Eine wichtige Überlegung, die oft übersehen wird, ist der tatsächliche Zeitaufwand, den eine Coachin für eine Coaching-Sitzung benötigt. Es ist nicht nur die direkte Sitzungszeit zu berücksichtigen, sondern auch die Vorbereitung und Nachbereitung. Tatsächlich kann für jede Stunde, die Du mit Deiner Coachin verbringst, ein Zeitfaktor von etwa 2,6 erforderlich sein. Das bedeutet, dass Deine Coachin fast das Dreifache der Zeit investiert, die Du offensichtlich siehst. Diese Zeit wird für die Vorbereitung, die Anpassung von Strategien, die Reflexion vergangener Sitzungen und die Planung zukünftiger Sitzungen verwendet.

Effektives Coaching braucht natürlich auch Zeit von Dir als Klientin. Es ist vergleichbar mit Physiotherapie – die Übungen zu Hause erhöhen die Wirksamkeit der Behandlung des Therapeuten in der Physiositzung. Im Coaching sind die Coaches jedoch vor allem für den Coaching-Prozess verantwortlich – die Inhalte, Themen, Wichtigkeit von Themen bestimmen stets Klient und Klientin.

Kosten-Nutzen-Rechnung

Obwohl die Kosten hoch erscheinen mögen, ist es wichtig zu überlegen, dass Coaching eine Investition in Deine persönliche und berufliche Entwicklung ist. Die Vorteile, wie verbesserte Leistung und gesteigertes Selbstbewusstsein, können die anfänglichen Kosten deutlich übersteigen. Es gilt immer auch zu fragen, was passiert, wenn Du das Coaching nicht machst. Welche Kosten entstehen Dir dadurch – tatsächlich finanziell als auch im übertragenen Sinne. Welche Chancen könntest Du verpassen? Welche Gefühle wirst Du verpassen?

Was kostet Coaching mit Eva Sonnenschein – eine Beispielrechnung

Basis meines Stärkencoachings ist die Auswertung des CliftonStrengths® Assessments von Gallup – ich bevorzuge die 34-er Auswertung. 2024 kostet diese Auswertung 65€ (inkl. MwSt.) und das Assessment dauert ca. 30 min. Für eine orientierende Stärkencoaching-Sitzung setze ich 1,5 Stunden mit der Klientin an. Das kostet 2024 im privaten Setting (Klientin zahlt als Privatperson) 180 € (inkl. MwSt.).  Dich als private Klientin würden also 1,5 h Stärkencoaching mit mir insgesamt 265 € (inkl. MwSt.) kosten – bei einem Zeitinvestment von 2 Stunden. Für einen reibungslosen Ablauf starten wir den Prozess mit einem kostenfreien Kennenlern-Telefonat.

Durch das Coaching mit Eva habe ich gelernt, welche Aspekte meiner Arbeit, die mir Freude machen, gekoppelt sind mit meinen Talenten. Dadurch konnte ich Fokus auf deren Ausbau legen und mich beruflich weiterentwickeln hin zu einer Position, in der ich meine Stärken gezielter und in größerem Umfang einsetzen kann.
Ein wirklich schönes Gefühl! Ich empfehle jedem ein Coaching mit Eva.

– Kim |  Sales Director

Schon gewusst? Coaching ist steuerlich absetzbar

Coaching im beruflichen Kontext ist von der Steuer absetzbar. Angestellte können Coaching als Werbungskosten absetzen, Selbstständige als Betriebsausgaben. Wichtig ist der Berufsbezug und der Nachweis der Kosten, d.h. auf der Rechnung sollte ein Bezug zu Deinen beruflichen Inhalten wie z.B. Führungsarbeit zu erkennen sein. In der Steuererklärung sind sie in der Anlage N (Fortbildungskosten) einzutragen. Da ich keine Steuerberaterin bin, ist dies keine Steuerberatung und ich empfehle stets, mit der eigenen Steuerkanzlei zu sprechen.
(Angaben ohne Gewähr basierend auf Auskunft Finanzamt Karlsruhe-Stadt 2024)
 

Fazit

Die Frage „Was kostet Coaching?“ ist komplex und variiert je nach vielen Faktoren. Eine transparente Coachin wird Dir helfen, ein passendes Angebot zu finden, das Deinen Bedürfnissen entspricht. Denke daran, dass sowohl der finanzielle als auch der zeitliche Aufwand entscheidend für den Erfolg Deiner Entwicklung sind. Wenn Du mehr erfahren möchtest oder Unterstützung bei der Auswahl eines Coaches benötigst, nimm Kontakt zu mir auf. Ich helfe Dir gerne, die perfekte Lösung für Deine Ziele zu finden.

TEILE DIESEN BLOGARTIKEL

DIESE ARTIKEL KÖNNTEN DIR AUCH GEFALLEN:

Bei allen Links, die mit einem Sternchen (*) markiert sind, handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich eine Provision erhalte, wenn Du auf der verlinkten Website etwas kaufst. Ich empfehle nur Bücher, Produkte und Tools, von denen ich 100%ig überzeugt bin. Für Dich entstehen selbstverständlich keine zusätzlichen Kosten! (Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.)